Gesellschaft zur Pflege wissenschaftlicher Kontakte im Hause Heinrich Hertz e.V.  ("Heinrich-Hertz-Gesellschaft")

 

Die Heinrich-Hertz-Gesellschaft (HHG) wurde im Jahre 1966 gegründet.

Zweck der Gesellschaft ist  die Förderung von

Wissenschaft und Forschung,
Bildung und Erziehung einschließlich der Studentenhilfe,
Kunst und Kultur.

Der Erfüllung dieses Zweckes dienen einerseits die Begegnung und das gegenseitige Gespräch von Wissenschaftlern, Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens und der Wirtschaft in der Technologieregion Karlsruhe. Auf der anderen Seite soll die internationale Verständigung zwischen in- und ausländischen Hochschulen und Wissenschaftseinrichtungen gefördert und durch Gedankenaustausch das Wissen und die Erfahrungen der einzelnen Bereiche der Wissenschaft für die Allgemeinheit nutzbar gemacht werden.

Darüber hinaus unterstützt die Heinrich-Hertz-Gesellschaft den wissenschaftlich-technischen und künstlerischen Nachwuchs von sechs Karlsruher Hochschulen durch Stipendien an Studierende mit herausragenden Leistungen;

sie förderte den Betrieb des Gastdozentenhauses "Heinrich Hertz"  am KIT mit Zuschüssen von 1966 - 2015.                                        

                                                                      #  #  #  #  #  #  #  #  #  #  #

>     Seit 2019 Zusammenarbeit  der Heinrich-Hertz-Gesellschaft e.V.  mit  dem NETZWERK DEUTSCHLANDSTIPENDIUM KARLSRUHE e.V. (KIT)

>     Mitglieder dieses Netzwerkes können an den hhg- Vorträgen als Gäste teilnehmen und nutzen dieses Angebot

>     seit 2023 ist die Heinrich-Hertz-Gesellschaft Förderer
dieses Netzwerkes neben dem KIT und weiteren Stiftern. 

                                                                     

                                                                         

________________________________________________________________________________________________________________

Die Datenschutzerklärung der Heinrich-Hertz-Gesellschaft gemäß der neuen Datenschutz-verordnung vom 25.05.2018

finden Sie nachfolgend als pdf-Datei:   Datenschutz HHG

______________________________________________________________________________________________________________

N Ä C H S T E    V E R A N S T A L T U N G E N  der  Heinrich-Hertz-Gesellschaft:

 

1.  Mittwoch, 13. März 2024                          

Prof. Dr. Thomas Schimmel, Leiter des Instituts für Angewandte Physik und Direktor,
Center for Single-Atom Technologies, C.SAT - Karlsruher Institut für Technologie (KIT)

 

wird sprechen über

 

„Schiffe gleiten lassen in einer Hülle aus Luft: Faszination und Potential neuartiger bionischer Beschichtungen auf der Basis des Salvinia-Effektes“

 

2.  Mittwoch, 17. April 2024                          

Stefanie Patruno, Direktorin Städtische Galerie Karlsruhe

 

wird sprechen über

„Digitalisierung der Kunst: Das Museum neu denken!

Überlegungen zur programmatischen Neuausrichtung der Städtischen Galerie Karlsruhe“

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

____________________________________________________________________________

# # #    R ü c k b l i c k  Jahr 2024         (Ausschnitt)

24. Januar 2024

Prof. Dr. med. Dr.h.c. Uwe Spetzger, Direktor Klinik für Neurochirurgie, Klinikum Karlsruhe – SKK, Honorarprofessor am Institut für Anthropomatik und Robotik, Karlsruher Institut für Technologie (KIT), past-Präsident Deutsche Akademie für Neurochirurgie - DANC/GANS

 

                                 sprach über

       „Virtuelle und Augmentierte Realität in der modernen Neurochirurgie“

 

14. Februar 2024      -   Politischer Aschermittwoch   - 

Prof. Dr. Ute Schmid, Lehrstuhl für Kognitive Systeme, Universität Bamberg

 

                    >      sprach über:

        „Chancen und Risiken der KI für die Menschheit -

        Was wir alle über Künstliche Intelligenz wissen sollten“

 

 

 

# # #    R ü c k b l i c k  Jahr 2023     (Ausschnitt)

04. Oktober 2023

Bernhard Weber, stv. Vorsitzender des China Netzwerk Baden-Württemberg e.V. (CNBW) Geschäftsstelle Baden, Oberkirch

 

               >     sprach über

      "Europa zwischen den Blöcken USA und China:  Wie kann es im Wettbewerb zwischen den

        Wirtschaftssystemen gelingen, mit China auf Augenhöhe zu sprechen?"

 

# # #

19. April 2023                        

Prof. Erdal Yalcin, Volkswirt, Experte für Internationale Wirtschaftsbeziehungen, HTWG Hochschule Konstanz Technik, Wirtschaft und Gestaltung    

                   

            >      sprach über            

     „Internationale Sanktionen - wirtschaftliche und politische Auswirkungen“

 

_______________________________________________________________

 

# # #    R ü c k b l i c k  Jahr 2022     (Ausschnitt)

06. April 2022   (online-Vortrag)

Prof. Dr. Claudia Kemfert, Leiterin der Abteilung Energie, Verkehr, Umwelt des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung e. V., Berlin    

     

                  >        sprach über

       "Mondays for Future: Wie wir drei Krisen mit einer Klappe schlagen können: Wirtschaftskrise,  

         Energiekrise, Klimakrise"

_______________________________

 

# # #      

02. März 2022   Politischer Aschermittwoch   (online-Vortrag)

Frau Prof. Dr. Almut Arneth, Ökosystemforscherin, Karlsruher Institut für Technologie, Institut für Meteorologie und Klimaforschung – Atmosphärische Umweltforschung am KIT, Leiterin am Campus Alpin des KIT in Garmisch-Partenkirchen, Preisträgerin des Gottfried Wilhelm Leibniz-Preises 2022 der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) , 

                  >       sprach über

       "Wechselwirkung zwischen Biosphäre und Klimawandel - Zusammenhänge und mögliche Lösungen"

___________________________________________________________________

 

# # #     R ü c k b l i c k  Jahr 2021    (Ausschnitt):

14. Juli 2021   (online-Vortrag)

Katja Gloger, Journalistin und Publizistin, Slawistin, Russlandexpertin, ehemalige Moskau- und USA-Korrespondentin des "Stern", Hamburg      

                    >         sprach über

       "Putins Welt - Zwischen selektiver Kooperation und Konfrontation - wohin steuert Russland?"

___________________________________

 

 

 

 

Zum hhg-Programm.